Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.

5

Product was successfully added to your comparison list.

prev-next
Zurück

Riesling Weingartjörgl 2017, Weinbau Familie Gartner – Lavanttal – Kärnten, 6x0,75lt

Zurück

Sauvignon blanc 2017, Vinum Virunum, St. Veit – Kärnten, 6x0,75lt

Weißburgunder 2018 Schloss Thürn, Weinbau Familie Gartner – Lavanttal – Kärnten, 6x0,75lt

69,84 €
Weingut: Weinbau Familie Gartner – Lavanttal – Kärnten
Lieferzeit 3 - 5 Werktage

Karton 6 x 0,75l Einweg
Preis inkl. 20% MwSt.
Produktgruppe: Weißwein
Region: Österreich – Kärnten
Geschmack: trocken
Trinkempfehlung: 8 – 10°C
Alkoholgehalt: 12,5 Vol%
Zusatzstoffe/Allergene: Enthält Sulfite

Weinbeschreibung:
Reifes Kernobst und nussige Aromen in der Nase, mild und weich am Gaumen mit würzigem Abgang

Weingut:
Weinbau Familie Gartner - Hüter von Kärntner Weinbautradition

Unser Betrieb schließt an die jahrhundertelange Tradition des Weinbaues in Kärnten an, die nachweislich bis ins Frühmittelalter reicht. Nach der größten Streuung des Weinbaues im Hochmittelalter kam es zu einer Konzentration auf wenige Gebiete. Deren bedeutendstes war das geologisch vielfältige und verhältnismäßig trockene Lavanttal. Vom 17. bis zum 19. Jahrhundert bewirkten vor allem günstigere Importe gepaart mit mangelndem Innovationswillen den Niedergang des Kärntner Weinbaues.

1972 pflanzte unsere Familie dann beim Weinzedl bei St. Andrä 800 Rebstöcke und erweckte damit den Kärntner Weinbau aus dem Dornröschenschlaf. Ab 1978 wurden die alten Mauerterrassen bei Schloss Thürn am Fuße der Saualpe rekultiviert. Der Boden dort ist aus kristallinem Kalk entstanden. Im Jahre 2006 wurde auf der gegenüberliegenden Talseite die Ried mit dem Namen Weingartjörgl bepflanzt, die Glimmerschiefer bietet – ebenfalls eine traditionelle Rebfläche. Sind die Weine der beiden Lagen im direkten Vergleich noch so unterschiedlich, so vereint sie doch eine intensive Aromatik. Die Seehöhe (500-600 m) und die Nähe zu den beiden 2000 Meter hohen Bergen sind der Grund dafür, dass die Reife eher spät eintritt.

Foto: copyright pixelmaker.at

Verfügbarkeit: Auf Lager

 

  1. Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Schreiben Sie Ihre eigene Rezension

Nein
unsere Empfehlungen